Neben den gängigen Formaten wie Lenex, SDIF, deutschen DSV können Sie Einträge aus gängigen Textdateien (.csv) oder Excel (.xls oder .xlsx) mit Meet Manager importieren.

Das Format dieser Textdatei muss folgende Spezifikation erfüllen:

  • In der ersten Zeile stehen die Veranstaltungsdaten mit den Feldern meet name, meet city, meet nation, course and meet date. Alle diese Felder werden mit einem semicolon (;) getrennt.
  • In der zweiten Zeile werden die Spaltennamen in Großbuchstaben und mit einem semicolon (;) getrennt. Die Reihenfolge der Spalten hat keine Relevanz beim importieren.
  • Ab der dritten Zeile werden die Meldungen eingetragen. eine Meldung pro Zeile.

(Im Excel entfallen die semicolon. Die Trennung erfolgt durch die Zelle.)

Ein gültiger Eintrag benötigt mindestens diese Spalten:

  • BIRTHDATE: Das Geburtsdatum des Athleten. Lassen Sie einfach das Feld leer für Staffelmeldungen. Siehe auch Spalte YOB.
  • CLUBCODE: Der offizielle Clubcode oder die Nummer. Bitte verwenden Sie hier nur offizielle Werte, die der Nationalverband des Vereins zugewiesen hat. NICHT versuchen, irgendwelche Codes zu erfinden, wenn Sie die offiziellen nicht kennen!
  • CLUBNAME: Der Vereinsname.
  • CLUBNATION: Die Vereinsnation. Wenn diese Spalte fehlt oder leer ist, soll die Vereinsnation im Feld NATION gefunden werden.
  • DISTANCE: Die Distanz der Lage (50, 100, 200, 400, 800, ..). Für die Staffel wird immer die Distanz für einen Einzelathlet herangezogen.
  • ENTRYTIME: die Meldezeit im Format MM:SS.ZZ oder SS.ZZ.
  • FIRSTNAME: Der Vorname des Athleten.
  • GENDER: Das Geschlecht des Athleten. Das Athletengeschlecht oder im Falle einer Staffel, das Geschlecht der Staffel. Erlaubt sind F (Damen) oder M (Herren). Bei mixed Staffeln (zwei Damen und zwei Herren) X
  • LASTNAME: Der Familiennamen des Athlethen.
  • LICENSE: Die Nationale Schwimmerlizenz. Bitte nur offizielle Lizenzen verwenden, die von dem Nationalen Verband ausgegeben wurde. Ansonsten lassen Sie das Feld leer.
  • NATION: Die Nationalität des Athleten. Wenn diese Unterschiedlich zur Clubnation ist, muss das Feld CLUBNATION ebenfalls ausgefüllt werden.
  • RELAYCOUNT: This column is necessary if you have relay entries. E.g. for a relay entry 4—100 you put 4 in RELAYCOUNT and 100 in DISTANCE. For individual entries, just type „1“ in here.
  • STROKE: The stroke of the event. Allowed values are FREE, BACK, BREAST, FLY or MEDLEY.
  • YOB: The athlete’s year of birth. You may use this column rather than BIRTHDATE if you do not have full birthdates available. The year of birth should be entered with 4 digits (e.g. 1987).

Other optional columns in the entry file are:

  • RELAYNUMBER: This column is optional for relay entries. If you have more than one entry per club / event you can pas the number of the relay team here.

For relay swimmers you may add XXXXX<n> columns, where <n> is the number of the relay swimmer. Columns like these can be created for the fields BIRTHDATE1, FIRSTNAME1, GENDER1, LASTNAME1 or YOB1.
Here is an example with three entries (two individual, one relay entry):

Test meet for CSV Entries;Berne;SUI;SCM;15.05.2009 NUMBER;RELAYCOUNT;DISTANCE;STROKE;LASTNAME;FIRSTNAME;GENDER;BIRTHDATE;CLUBCODE;CLUBNAME;NATION;ENTRYTIME;LASTNAME1;FIRSTNAME1;GENDER1;BIRTHDATE1;LASTNAME2;FIRSTNAME2;GENDER2;BIRTHDATE2;LASTNAME3;FIRSTNAME3;GENDER3;BIRTHDATE3;LASTNAME4;FIRSTNAME4;GENDER4;BIRTHDATE4 1;1;400;FREE;Kaufmann;Christian;M;01.02.2001;SWR;Swimrankings Team;SUI;4:59.99 31;1;200;MEDLEY;Kaufmann;Christian;M;01.02.2001;SWR;Swimrankings Team;SUI;2:01.01 38;4;100;MEDLEY;;;F;;SWR;Swimrankings Team;SUI;4:01.02;Kaufmann;Christian;M;01.02.2001;Marino;Franco;M;01.01.1999;Angeli;Ricardo;M;01.01.1988;Roth;Manuel;M;01.01.1992